Rache, Rächer*innen, Gerechtigkeit.

„Die Rache ist vielleicht die radikalste Spielform des Hasses, somit das ultimativ Verpönte […]“ (Kurt, 2023) – zumindest im Rahmen eines staatlichen Strafmonopols, wie Şeyda Kurt in ihrem Buch „Hass – Von der Macht eines widerständigen Gefühls“ erklärt. Interpersonelle Rache wird überwiegend delegitimiert und mit einem negativen Bild assoziiert, das dem Recht feindlich gegenübersteht (vgl. …
Weiter lesen

Teengirl Culture – Folge 5: Postfeministische Sexualisierung in Euphoria – Eine Analyse von Kat Hernandez

In dieser Podcastfolge untersuchen wir die postfeministische Hypersexualisierung in der Fernsehserie Euphoria anhand der Entwicklung der Figur Kat Hernandez. Kat ist ein plus-sized Mädchen, welches im Laufe der Staffel durch Sexarbeit und männliche Validation an Selbstvertrauen gewinnt. Obwohl Kat als dreidimensional geschriebene Figur eindeutig zur Repräsentation von plus-sized Mädchen beiträgt, findet durch ihre Geschichte eine …
Weiter lesen

Teengirl Culture – Folge 4: „That Girl“-Phänomen auf TikTok

In der TikTok-Welt erobert ein aufregender Trend die Herzen der Nutzer*innen: „That Girl“. Doch was steckt hinter dem Hype? Beim „That Girl-Trend“ nutzen Mädchen die Plattform, um scheinbar ein „perfektes“ Bild von sich und ihrem Leben zu präsentieren. Sie streben danach, bestimmten Normen und Rollenbildern zu entsprechen und passen ihre Selbstdarstellung in vielerlei Hinsicht an. …
Weiter lesen

Teengirl Culture – Folge 3: Über Fangirls und Fanboys

Schreiende Teenagegirls campen vor ausverkauften Konzerthallen, Fancommunities in den sozialen Netzwerken tauschen sich über ihre Idole aus, grölende Cis-Männer bejubeln ihren Herzensverein im Stadion – das Fansein hat viele Facetten und ist omnipräsent in unserer Gesellschaft. Fandom und Idole können Individuen verbinden sowie spalten. Doch welcher Aspekt überwiegt? In unserem Podcast soll das Phänomen “Fandom” …
Weiter lesen

Teengirl Culture – Folge 2: Das Manic Pixie Dream Girl und seine Kritik

Das sogenannte „Manic Pixie Dream Girl“ ist ursprünglich ein Trope, welcher zur Kritik von Filmen genutzt wurde: Er beschreibt einen weiblichen Charakter, der als bloße Projektionsfläche für einen lethargischen Protagonisten fungiert. Dieser Protagonist hat meistens den Spaß am Leben verloren und macht im Laufe des Films durch Hilfe seiner fantasievollen, lustigen, positiven und extravaganten Begleitung …
Weiter lesen

Teengirl Culture – Folge 1: Teenagegirls zwischen Selbstbestimmung und Hypersexualisierung

Teenagegirls sind Subjekt des alltäglichen Diskurses, was sich in der Online-Meme-Kultur widerspiegelt. Diese Podcast-Episode nimmt daher das Meme „How I dressed, when I was fourteen vs. how fourteen-year-olds dress now” in den Blick. Dieses impliziert, dass Mädchen früher quirky, kindlich und unerfahren gewesen seien, während sie heute vor Spiegeln posieren, bewusst ihren Körper einsetzen und …
Weiter lesen

Das Mensch-Natur-Verhältnis in der sozial-ökologischen Krise

Überschwemmungen, Dürren, Hitzewellen: die klimatischen Bedingungen für das Leben auf der Erde verändern sich – und das Mensch-Natur-Verhältnis ist in der ökologischen Krise. Rund 130 Teilnehmer*innen der Konferenz „Nature-Society Relations and the Global Environmental Crisis“ diskutierten vom 4. bis 6. Mai 2023 an der Humboldt-Universität zu Berlin theoretische Fragestellungen und empirische Forschungen im Kontext der …
Weiter lesen

Medienprojekte am ZtG: Know-How zu digitaler Medienkompetenz und hybriden Lehrformaten

Die Pandemie hat das Lernen und Lehren an der Universität umgekrempelt. Von jetzt auf gleich wurden digitale Infrastrukturen sowie virtuelle und hybride Unterrichts- und Konferenzräume im Unialltag zentral und sind auch nach der Rückkehr in die Präsenzsemester nicht mehr wegzudenken. Diese können nicht nur dazu beitragen, dass die Vereinbarkeit von Studium oder Beruf mit weiteren …
Weiter lesen

Dringend notwendig und kontrovers diskutiert – zur Veröffentlichungsveranstaltung der DIVERGesTOOL – TOOLBOX zur Erfassung geschlechtlicher Vielfalt in der quantitativen Gesundheitsforschung

Der Kategorie Geschlecht wird in der Gesundheitsforschung eine entscheidende Rolle zugewiesen. Jedoch ist die Annahme der vermeintlich eindeutig binären Ausprägungen „männlich/ weiblich“ erwiesenermaßen nicht tragbar, denn kausale Zusammenhänge zu gesundheitlichen Phänomenen lassen sich dadurch nicht herstellen. Vielmehr vermag geschlechtliche Vielfalt als erklärende Variable einen entscheidenden Beitrag zu leisten. Die digitale TOOLBOX  des Verbundprojektes DIVERGesTOOL soll …
Weiter lesen

Das Recht auf Schwangerschaftsabbruch im Wahlkampf: Der Fall Polen

Am 15. Oktober finden in Polen Parlamentswahlen statt. Laut Wahlumfragen liegt erneut die rechtskonservative PiS-Partei (dt. Recht und Gerechtigkeit) vorn, die Polen bereits seit 2015 regiert und bekannt ist für das Untergraben der Rechtsstaatlichkeit sowie für Angriffe auf reproduktive Rechte und LGBTQI-Personen im Rahmen ihrer Anti-gender-Politik. Beobachter*innen befürchten, dass es nahezu unmöglich sein wird, die …
Weiter lesen